SKICLUB HEIDECK  |  1. Vorsitzende  |  Luise Köstler  
Email: vorstand@skiclub-heideck.de

Katrina-Luisa Neumann und Klaus Herler gewinnen erneut Heidecker Skikrone


80 Wintersportler des Skiclubs Heideck erlebten im Skigebiet Alpendorf / Wagrain / Flachau eine perfekte Faschingsskifreizeit mit spannenden Rennen um die Heidecker Stadt- und Vereinsmeisterschaft. Beste Wintersportbedingungen aber auch gepflegte Geselligkeit machten die von Luise Köstler einmal mehr hervorragend organisierte Freizeit zu einem bleibenden Erlebnis.

Schon zum fünften Mal war der Schlosshof in St. Johann im Pongau der ideale Standort für das wieder zahlreich angereiste Skiteam des Heidecker Skiclubs. Vom Jugendhotel aus war man schnell mitten im Skigebiet „Salzburger Sportwelt – Ski amadé“. An vier Skitagen boten die Übungsleiter des Skiclubs Skikurse für Kinder und Skianfänger an, die je nach Leistungsstärke eingeteilt wurden. Höhepunkt der Faschingsskifreizeit war die Austragung der 41. Heidecker Stadt- und Vereinsmeisterschaften, an der sich 58 Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder beteiligten. Einmal mehr unterstützte der Liftbetreiber in Alpendorf den Skiclub mit einem sportlich gesetzten Riesentorlauf, den alle Teilnehmer zweimal bewältigen mussten.

In der Damenwertung sicherte sich die siebenfache Stadtmeisterin Katrina-Luisa Neumann mit der Gesamtzeit von 1:09,81 Min. aus zwei Läufen schon zum achten Mal die Heidecker Skikrone und fuhr im Feld aller Teilnehmer mit dieser Zeit den hervorragenden 5. Platz heraus. Die zweitschnellste Zeit aller Damen sicherte sich Sandra Lorenz mit 1:12,90 Min., die knapp vor Marion Weiß mit 1:13,85 Min. ins Ziel kam. Bei den Männern gab es erwartungsgemäß wieder ein sehr enges Rennen, das Klaus Herler mit den besten Zeiten im ersten Lauf (31,93 Sek.) und im zweiten Lauf (31,74 Sek.) und der Gesamtzeit von 1:03,67 Min. jedoch klar gewinnen konnte. Er sicherte sich damit schon zum zwölften Mal den Meistertitel. Auf den zweiten Platz fuhr Ulrich Nester mit 32,45 Sek. und 32,41 Sek. und der Gesamtzeit von 1:04,86 Min. Drittbester Mann war der Clubmeister des Jahres 2016, Siegfried Bauer, der mit 1:05,94 Min. knapp vor Christian Schütz (1:06,03 Min.) das Ziel erreichte.

An die Sieger der Altersklassen wurden bei der Siegerehrung 16 Pokale verliehen. Bambini-Sieger wurden Elisabeth Bauer und Julius Vorndran. Den Kinder-Cup gewannen Nina Herler und Valentin Bauer. Pia Herler gewann einmal mehr den Schülerpokal. Die Jugendpokale sicherten sich wie im Vorjahr Jennifer Pechler und Timo Mirschberger. In der Allgemeinen Rennklasse siegte Sportwartin Katrina-Luisa Neumann, die auch den Stadtmeisterpokal entgegen nehmen konnte. Die AK I-Pokale gewannen Marion und Christian Weiß. Den Pokal der Altersklasse II sicherte sich Sandra Lorenz mit der zehntbesten Laufzeit aller Teilnehmer eindrucksvoll. Bei den Männern glänzte Klaus Herler, der nicht nur den Stadtmeisterpokal sondern auch den AK II-Pokal mit nach Hause nehmen konnte. Den Sieg in der Altersklasse III fuhren Inge Konrad und Helmut Meisinger heraus, der im Rennen als Startrichter fungierte und jeweils als Letzter der Konkurrenz ins Rennen ging. Als Zielrichterin fungierte Luise Köstler.

Bei der Siegerehrung lobte Sportwartin Katrina-Luisa Neumann die im Skirennen gezeigten sportlichen Leistungen aller Rennläufer und freute sich über eine verletzungsfreie Skifreizeit. Die Meisterschaftsfeier endete traditionell mit einer zünftigen Siegerfeier, bei der sich Luise Köstler für das Mitmachen sovieler Teilnehmer bei den Meisterschaften und die gezeigte Disziplin während der Skifreizeit bedankte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iCal Kalender

  • Alle Termine als ics - Datei HIER.

Skifahrten:

Link zu anderen Seiten: