SKICLUB HEIDECK  |  1. Vorsitzende  |  Luise Köstler  
Email: vorstand@skiclub-heideck.de

previous arrow
next arrow
Slider

Bericht der Mitgliederversammlung mit Neuwahlen


In der Mitgliederversammlung mit Neuwahlen wurde die Vorsitzende Luise Köstler einstimmig für zwei weitere Jahre gewählt. Außerdem wurde das Sommerprogramm für Kinder, Jugendliche und für die Erwachsenen vorgestellt.

Luise Köstler freute sich über den guten Besuch der sommerlichen Mitgliederversammlung. Sie erwähnte, dass dem Skiclub derzeit 365 Mitglieder angehören. Wir sind nach wie vor ein rühriger Verein, bei dem viele Helfer bei den anstehenden Arbeiten mitwirken. Der Skilift sei abgebaut worden, konnte im Winter jedoch keinen Tag in Betrieb gehen. Es sei an der Skilifthütte gearbeitet worden und die Sanitäranlagen konnten in Betrieb genommen werden. Sie informierte über die Skifahrten des Skiclubs nach Söll/Wilder Kaiser, nach Alpendorf/Ski Amadé sowie nach Kirchberg/Kitzbühel, die allesamt gut besucht waren. Ein großer Erfolg war schließlich einmal mehr die Faschingsskifreizeit in St. Johann im Pongau mit 68 Teilnehmern und der traditionellen Ausrichtung der Vereins- und Stadtmeisterschaften im Riesentorlauf. Sie bedauerte, dass die Frankreichfahrt mangels Teilnehmer abgesagt werden musste. Köstler informierte auch über die Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung und meinte, dass der Skiclub schon immer verantwortungsvoll mit den Daten umgegangen sei. Sie bedankte sich bei Sportwartin Katrina-Luisa Neumann und Jugendwartin Heidi Geißendörfer für ihre Arbeit, insbesondere für das tolle Angebot der wöchentlichen Skigymnastik.

Geißendörfer und Neumann berichteten von einer sehr gut besuchten Kinderskigymnastik mit bis zu 26 Kindern. Aufgrund dieses Interesses habe man für die Kinder- und Jugendlichen eine „Sommerskigymnastik“ konzipiert, die in den Sommermonaten vierzehntägig angeboten wird. Das sportliche Angebot sehe Laufen, Radfahren oder Inlinern vor. Im Sommerprogramm komme noch Klettern im Hochseilgarten Enderndorf (23. Juni), Segeln am Rothsee, Bootstour auf der Altmühl oder Zelten an der Skilifthütte in Rudletzholz hinzu.

Sportwartin Katrina Neumann berichtete von sehr gut besuchten Tagesfahrten mit bis zu 15 Kindern in Skikursen und einer sportlich und gesellig gelungen Faschingsskifreizeit mit den alpinen Stadtmeisterschaften. Meister bei den Herren sei wieder Klaus Herler geworden. Das Rennen der Damen habe sie selbst erneut gewonnen. Schließlich sei bei der Organisation der Verpflegungsstation beim Datev-Challenge am 7. Juli gefragt die Mithilfe von freiwilligen Helfern gefragt. Diese können sich bei Katrina Neumann (Tel. 0152/29599095) anmelden.  

Der kommissarisch bestellte Schatzmeister Klaus Herler, der sich nach dem Tod von Hannelore Schreiner kommissarisch um in Vereinsfinanzen kümmerte, erstattete der Versammlung einen positiven Finanzbericht. Die Kassenprüfer Roland Schütz, Gertrud Peschke und Doris Görl bestätigten Klaus Herler eine hervorragende und sehr ordentliche Arbeit. Schütz konnte der Mitgliederversammlung die Entlastung der Vorstandschaft ohne Einschränkungen empfehlen, welche einstimmig erteilt wurde. Als Wahlleiter zog Roland Schütz die Neuwahl der Vorstandschaft und des Vereinsausschusses zügig durch. 1. Vorsitzende des Vereins blieb Luise Köstler. Als neue stellvertretende Vorsitzende wurde Katrina-Luisa Neumann einstimmig gewählt, nachdem Jakob Buckenlei nach 20 Jahren als 1. Vorsitzender und 22 Jahre als stellvertretender Vorsitzender sich aus Altersgründen nur als Beisitzer wählen ließ. Ebenso einstimmig wurden Klaus Herler als neuer Schatzmeister und Anna Weiß als Schriftführerin gewählt. Fachwarte des Skiclubs sind weiterhin Heidi Geißendörfer (Jugendwartin), Maximilian Peschke (Pressewart), Daniel Englisch (Gerätewart) und Ludwig Nester (Wanderwart). Als neuer Sportwart stellte sich Andreas Molz zur Verfügung. Als Beisitzer des Vereins wurden einstimmig Jakob Buckenlei, Stefan Schmauser, Frank Lorenz und Edgar Görl gewählt. Schließlich wurden als Kassenprüfer Doris Görl, Rebekka Köstler und Sandra Lorenz bestellt.

Luise Köstler informierte anschließend über das Sommerprogramm des Vereins das mit dem Sommerfest am 12. Juli auf dem Tennis-Sportgelände zusammen Tennisabteilung eröffnet wird. Zum Sommerprogramm gehört auch eine Wanderfreizeit vom 29. September bis 6. Oktober in Ramsau und Berchtesgaden mit Wanderwart Nester.

Arbeitsintensiv werde wieder der Monat Juli, in dem der Skiclub nicht nur beim DATEV-Challenge (7. Juli) und beim Beneflizz (6. Juli) sehr aktiv sein wird, sondern auch beim Heimatfestzug als Fußgruppe „Gefolge des Fürsten/Fürstin“ mitgehen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iCal Kalender

  • Alle Termine als ics - Datei HIER.

Skifahrten:

Nächste Termine:

Link zu anderen Seiten: